Die Band

 

1. Tenor

 

Rolf Blechschmidt,  Jg. 1958

 

 

Er schlägt mit Abstand die meisten Lieder vor, die unbedingt gesungen werden sollten und zeichnet sich durch Lernen derselben mit Hilfe seines Computers aus.

Weil er so lange als gutes Vorbild diente, machen das die Anderen mittlerweile auch.

 

Ist ein Verfechter der Theorie, das nur die Liveaufführung den Vortrag des Repertoires perfektionieren kann. Zitat: "Ich kenne da jemand, da hätten wir vielleicht die Gelegenheit zu singen......".  Recht hat er!!!

 

Ach ja -  seit Neuestem fährt er uns mit  "seinem" Tourbus zu den Auftritten, selbstverständlich mit Kühlschrank!

 

 

2. Tenor  /  1. Tenor

 

Hajo Hecker, Jg. 1953

 

Hajo ist der Senior der Truppe. Böse Zungen behaupten, er sei noch persönlich auf den Konzerten der Comedian Harmonists gewesen. Trotz seines biblischen Alters zeigt er noch gute Ansätze (besonders an Haar und Bauch - Witz!)

 

Als Sprecher der Gruppe ist er zuständig für die (mal weniger, meistens mehr) geistvollen Ansagen bei den Auftritten.

Daneben organisiert er was ansteht und macht den gesamten Schriftverkehr.

Unsere Homepage ist sein "Baby".

Sein Credo "Musik machen - insbesondere Singen hält jung". Allerdings trinkt er (nach Aussagen seiner Sängerkollegen) in den Proben zuwenig (Rolf trinkt noch weniger) Bier.

 

 

 

2. Tenor / 1. Bass  /  Percussion

 

Detlef "Det" Wronka, Jg. 1962

 

Det, genannt "das Ohr", hat sich seit unserer Gründung quasi zufällig als begnadeter Einprober unserer Singschar entwickelt.

 

Musikalisch war er schon immer, Klavierspielen hat er in Kindertagen mal gelernt und hat sich 2008 aus der Not geboren, in kurzer Zeit in das Einstudieren von Chorwerken reingefuxt. "Superjob"!!!

 

Er hat die Ruhe weg und unsere falschen Töne haben ihm noch nie ein schweißnasses Hemd eingebracht.

Hinzu kommt sein unbestechliches Gehör (angeblich hat er seinem Sohn mal eine Spieluhr abgehängt weil sie nicht tonrein war - ha ha). Das ist und bleibt hoffentlich auch in Zukunft  ein wichtiger Baustein für unseren Erfolg.

 

 

1. Bass

 

Franz-Josef "Jö" Küls, Jg 1960

 

 

(Zitat: "Freunde - met öch maat mir et senge emme wedde richtich Spass").

Jö`s sängerisches Talent entfaltete sich über Jahre im MGV "Ahrweiler" und MGV "Bölinger Liederkranz", wo er mit den Größen (Ingo,Det,Hajo) seiner Zeit zusammen sang.

 

Der andere  "Nörgler" (neben Ingo), der jedem Lied den letzten Schliff gibt.

Nein - im Ernst. Er hat ein ausgeprägtes Faible für die gefühlvolle Gestaltung unserer Darbietungen - dabei kommt ihm seine Ausbildung zum "Vizechorleiter des Sängerbundes Rheinland-Pfalz" - zugute. Vor allem hat er aber schlicht und ergreifend einfach nur "Musik im Blut"!!

 

Als gelernter Maler brachte er sein Gestaltungstalent auch gerne an Wänden und Fassaden zum Ausdruck.

 

Bei den Auftritten hat er die wichtigste Funktion überhaupt. Als Jugendlicher im Spielmannszug Ahrweiler auf der Pikkoloflöte bereits zu erahnen, hat ihn das Flötenspiel nie mehr losgelassen. Heute gibt er uns auf der Stimmpfeife die Töne an.

 

 

 2. Bass  /  Percussion

 

Ingo Krämer, Jg. 1969

 

Bass und  Metronom des Quintetts. Ein unverzichtbarer Mann im Tieftonbereich.

Mühelos, stets mit einem Lächeln auf den Lippen, entlockt er seinem Körper niederfrequente Dröhnungen. Mal singt er Bass, meistens besser.

 

Hat die größten Textschwierigkeiten "Dum dum dam". Wenn man denkt es geht nicht tiefer, geht er noch eine Terz weiter runter.

 

Diverse Arrangements schrieb er auch schon für uns. Er besitzt die seltene, bemerkenswerte Gabe die Stimmbesetzung einer Tonaufnahme abzuhören und in Notenform aufzuschreiben. Wahnsinn!!!! 

 

Früher als Student der Elektrotechnik gehörte er zu denen, die schon um 6 Uhr aufstehen mussten  - weil um Sieben die Geschäfte zumachten.

                                                                                                                                            zurück

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Acappella-Quintett Rondo Vocal